In seinem Blick lag solch eine verzweiflung,
dass es mir wehtat.
Noch nie kam ich mir so hilflos vor-
Ich konnte ihn aus seiner situation nicht befreihen,
und obwohl wir beiden den richtigen weg kannten,
würden wir ihn nie gehn

Wie eine Fliege im Netz-gefangen in einem Zimmer
Wer war die Spinne- und wer das Insekt?

Im nachhinein denke ich, dass wir uns damals beide schuldig fühlten.
Ich-weil ich ihm nicht helfen konnte.
Er- weil er mich in die ganze Sache reinzog. Sie zu meinem Problem machte.
Spührte wie es mich zerstöhrte.

Wenn nicht plötzlich wer reingekommen wäre, hätten wir wahrscheinlich noch Jahre dort gestanden.
Festgewachsen.Gefrohren! Oder doch zumindestens mit Spinnweben behangen.

Ich ergriff die Chance, flüchtete. Ich wollte mich nicht verabschieden.
Ihn nicht mehr ansehn. Nicht nochmal in diese abgrundtief traurigen Augen schauen.
Ihr versteht das villeicht nicht, aber es war wie ein blick in meine Zukunft.
Ich hatte mich gefreut ihn zu sehen. Lange Zeit hatte ich das.Er begeisterte mich, wie sonnst kein anderer.
Sein blick schenkte vertrauen,besänftigte mich.
Aber jetzt war alles anders.
Sie hatte ihn verarscht-ich wartete.Hörte ihm zu. Tat alles um ihm zu helfen.
Und jetzt sollte sie gewonnen haben? Nach all der Zeit?

15.11.07 21:39, kommentieren

Ich? Ich habe unglaublich gerne recht.
Ist es nicht ein unglaublich tolles gefühl recht zu haben?
Ich zumindestens hab gerne recht!

9.11.07 10:40, kommentieren

Du fällst&fällst und wartest eigentlich nur darauf, dass du unten ankommst, um dich wieder auf den weg nach oben zu machen.
"Es wird schon noch besser"
"Warte erstmal ab"

Aber da ist kein Boden!
Na sicher! Ab und zu kann man sich an vorsprrüngen festklammern, aber irgendwann rutschst du auch da ab.
Dein Standart wird niedriger.
Dein Geist zwingt dich, dich anzupassen, und doch sind da die Erinnerungen.
Die Erinnerungen an die schöne Zeit.
 
Die Erinnerungen, die dich umbringen.

11.9.07 23:14, kommentieren

. .'Cause I'm Worthless?!

Warum stellen sich so viele Menschen als wertlos dar, verabscheuen sich selbst und wollen wer anders sein?!
Erwarten wir zu viel vom Leben, von uns? Oder gibt uns das Leben einfach zu wenig? Würden wir hundert mal mehr schaffen, als das was wir tun?
Was ist die richtige Einstellung dem Leben gegenüber?
Dass man wenig erwartet, oder alles dafür tut, dass seine Träume in Erfüllung gehen?
Wie oft werde ich gefragt:"Was bringt dieses Leben? Wofür gehe ich 13 Jahre zur schule, gehe dann arbeiten um mit 65 in Rente zu gehen? Wofür die ganzen Enttäuschungen, lügen und schmerzen?!"
Wie oft habe ich mich dies selbst gefragt.
Lohnt es sich für dich schönen Momente weiter zu leben? Ich denke, dass der eigentlich Sinn darin bestesteht, andere glücklich zu machen, eine gute Freundin zu sein, da zu sein wenn man mich braucht, und niemandem unnötig zu verletzten.

12.4.07 15:19, kommentieren

Hier läuft was falsch.verdammt falsch.

Wie schaffn es immer alle so darzustellen, als ob ich mich falsch verhalten hätt?
Klar, ich reagier villeicht manchmal ein wenig gereizt aber es geht ja drum welcher Fall dies ausgelöst hat, oder sehr ich das mal wieder falsch?
Er war es,der gesacht hat "aus uns hätte etwas werden können, aber du wolltest ja nicht".
Natürlich wollte ich nicht, ich will nie, das hab ich ihm so oft gesagt.
Jetzt kommt er an mit "Du kannst niemanden lieben"
Ich kann lieben! Ich verlieb mich nur immer in die falschen,dass weiß ich, geht ihn aber rein gar nix an..
Man vergisst nich einfach so seine Freunde, weil man grad glücklich ist, oder weil die Freundin eifersüchtig ist,
was eine lusche von Mann muss er sein, wenn er auf so etwas hört, oder seine Freunde plötzlich nicht mehr beachtet..

Ich will mal wieder weg hier, es gibt nix was mich hier hällt, niemand den ich vermissen würde..
Es ist keine gute reaktion, vor allem und jedem wegrenn zu wollen, aber andere möglichkeiten wurde mir nie beigebracht..
 

11.4.07 21:23, kommentieren

Zu viel Wut..in mir..

Zu viele Gefühle, viel zu viel unterdrückte Emotionen, zu wenig Tränen, zu viel falsches lachen, viel zu viel Wut..Warum steckt soviel Wut in mir?
Irgendwann werde ich platzen wie ein Luftballon, und dann werden sie sich alle fragen, warum sie mir nie geholfen haben, warum sie immer weiter kritisiert haben, warum meine Probleme nie ernst genommen wurden.
Ich will hier jetzt keine leeren Drohungen aussprechen, aber ich frage mich, wie mein Umfeld so arrogant ignorieren kann was ich sogar bei mir selbst feststelle.
Das Problem liegt nämlich nicht daran, das schlechte Menschen sich nicht ausdrücken können, sondern viel mehr, das die vermeintlich guten Menschen auf der Welt nicht zuhören können.
Und da zuhören viel wichtiger ist als reden sind die guten schlecht.

Ich stelle mal wieder die ganze Welt infrage, da ich zu viel einfach nicht verstehe.
Vielleicht bin ich zu dumm, unwissend...

 

11.4.07 00:11, kommentieren

My love my love,Lady's in love ;o

Nein-Eigentlich lügt die überschrift, aber das lied ist grad so toll.
Die Sache ist so nen Thema für sich.Es wär schön, wenn man wen hätte,der auf einen aufpasst, für einen da ist.Jemand der nie zu viel verlangt.Aber ebend auch nicht zu wenig.
Irgendwie bin ich nicht berreit zu suchen. Man sagt ja immer, dass man Liebe nicht suchen sollte, weil sie einem irgendwann über den Weg läuft.
Aber da müsste sich jemand schon arg verlaufen um in mein Zimmer zu gelangen. Daraus schließen wir?
Ich muss raus hier.
Meine schönste Ausrede ist; "Wenns warm wird geh ich raus". Aber eigentlich ist das nur ein Grund, um mein Gewissen zu erleichtern. Ich weiß genau, dass es besser für mich wär zu leben, aber handeln tu ich wie immer anders.

Das ist auch so eine Sache. Herz&Verstand scheinen nie einer Meinung zu sein. Egal wie laut der Verstand schreit, man bevorzugt die Meinung des Herzens.
Die Meinung des Herzens ist der ausschlaggebene Punkt, genau wie die Meinung eines Menschen, den man über alles liebt.
Ohne Herz geht es einfach nich.

8.4.07 20:08, kommentieren